Technische Akustik und Lärmbekämpfung

Dozent:
Assistent: Dipl.-Ing. Matthieu Kuntz
Turnus: Wintersemester
Zielgruppe: Wahlmodul zur fachlichen Vertiefung (Master EI)
Wahlpflichtfach Technologie und Managementorientierte BWL
ECTS: 6
Umfang: 2/2/0 (Vorlesung/Übung/Praktika)
Prüfung: mündlich, 30 Min.
Kandidaten zur mündlichen Wiederholungsprüfung im Sommersemester kontaktieren uns bitte rechtzeitig zur Terminfindung.
Zeit & Ort: Vorlesung: Mittwoch, 11:30 - 13:00 Uhr, N3815
Übung:      Dienstag, 15:45 - 17:15 Uhr, N3815
Beginn: Vorlesungsbeginn am 17.10.2018,
Übung ab 23.10.2018

Vorlesungsinhalt

  1. Einführung:
  2. Akustik und Lärmbekämpfung, Prinzipien der Lärmminderung, Schallfeldgrößen, Pegelrechnung.

  3. Entstehung und Ausbreitung von Schallen:

    Einfache Schwinger, Resonatoren, Wellenarten.
    Punktstrahler, geometrische Akustik, Absorption.
    Schallfelder in Räumen: Raummoden, statistische Raumakustik, Nachhallzeit (T30, T60),
    Simulationsmethoden, perzeptive Aspekte in Räumen.
    Luftschalldämmung, Körperschalldämmung.

  4. Schallmesstechnik und Schallwirkungen:
  5. Messmikrofone, Bewertete Schallpegel  (LA, LC, LD), Zeitkonstanten (I, F, S),
    äquivalenter Dauerschallpegel Leq.
    Schallanalyse mit absolut und relativ konstanter Bandbreite, Drehklang.
    Terzpegelanalyse, Einfügungsdämm-Maß.
    Berechnungsverfahren: Lautstärke, Lautheit, Lästigkeit, Psychoakustische Lästigkeit,
    speech interference level (SIL), Hörschwellenverschiebung (TTS), permanenter Hörverlust (PTS).

  6. Schallabwehr, Vorschriften und Normen:
  7. Arbeitslärm, Maschinenlärm, Gewerbelärm (TA Lärm), Straßenlärm, Schienenlärm, Fluglärm.

  8. Praktische Einführung in akustische Messungen:

    Anwendbare Normen, Nutzung von Messgeräten, Durchführung von Messungen im reflexionsarmen Raum, Analyse der Messungen, Erstellen eines Messberichts.


     

Prüfungen

Die Prüfung ist dem Charakter der Experimentalvorlesung angepasst, die ein grundlegendes Verständnis der akustischen Zusammenhänge und Lärmabwehrmaßnahmen vermitteln soll. Das Verständnis und die Fähigkeit zur individuellen Problemlösung werden in einer 30-minütigen, mündlichen Prüfung abgefragt, in der praxisrelevante Rechnungen und grundlegendes Wissen und Verständnis der technischen Akustik evaluiert werden.
Jeder Student ist selbst dafür verantwortlich, sich ordnungsgemäß in TUMOnline für die Prüfung anzumelden.

     

Weiterführende Literatur

H.M. Bohny et al.:
Lärmschutz in der Praxis. Oldenbourg-Verlag 2002
H. Fastl , E. Zwicker: Psychoacoustics – Facts and Models. Springer-Verlag 2007, 3rd Edition
H. Henn et al. : Ingenieurakustik. Vieweg-Verlag 2008, 4. überarb. u. erw. Auflage
H. Kuttruff: Akustik: Eine Einführung. Hirzel-Verlag 2004.
H. Kuttruff: Room Acoustics. Taylor & Francis 2006
M. Möser: Technische Akustik, 10. Auflage, Springer-Verlag 2015
G. Müller, M. Möser (Hrsg.): Taschenbuch der Technischen Akustik. Springer-Verlag 2004
A. Schick: Schallbewertung. Grundlagen der Lärmforschung. Springer-Verlag 1990
M. Zollner, E. Zwicker: Elektroakustik. Springer-Verlag 2003, korr. Nachdruck